FUSSBALL-TESTSPIELE – Altmann Doppeltorschütze beim 5:0 der U 23

Battenberg/Allendorf – Mit einem 2:2 (1:0)-Unentschieden endete am Samstag das Testspiel zwischen den Verbandsligisten FC Ederbergland (Mitte) und SSV Sand (Nord).

Auf dem Battenberger Kunstrasenplatz mussten die Gastgeber auf Benedikt Schneider (Muskelverletzung), Hendrik Wickert (Leiste) und Kevin Vidakovics (Knie) verzichten. Letztgenannter unterzog sich unter der Woche einer kleinen Operation und sollte zum Restrundenstart bei gutem Verlauf wieder einsatzbereit sein. Im Mittelfeld boten die FCE-Trainer Behle/Hartmann Nico Wroblewski auf.

Mit einem verdienten Remis wollte sich Ederberglands Trainer Christian Behle nicht zufriedengeben, auch wenn nach dem Wechsel die Gäste deutlich engagierter agierten: „Wir hätten schon viel früher den Vorsprung ausbauen müssen“, resümierte er nach Spielschluss.

Tatsächlich sahen die Zuschauer eine flotte Partie von der ersten Minute an. Der FCE agierte dabei variantenreich im Spiel nach vorn. Von überlegtem Kurzpassspiel bis zu langen Diagonalbällen zeigte sich die Heimelf einfallsreich. Auch mit „tödlichen“ Anspielen in die Spitze zu Maxim Zich wurde nicht gegeizt. Der erahnte seine Chance bei einem Sander Spielaufbau, erlief den Ball und setzte ihn zum 1:0 ins Netz (32.). Die bis dahin gut gegenhaltenden Gäste machten in der zweiten Hälfte deutlich mehr Dampf. Frühes Stören und aggressives Spiel vorn sorgten zunächst für eine Chance von Antonio Bravo-Sanchez, die von Lukas Hollenstein im Tor des FCE pariert wurde (48.). Auf der Gegenseite scheiterte Ahmad Ibrahim am glänzend parierenden Sander Keeper Joshua Wanduch (61). Sand belohnte sich mit einen Doppelschlag von Pascal Itter (69., 72.) zur 2:1-Führung.

„Wir dürfen uns nie auf einem Vorsprung ausruhen“, monierte Behle. Der sah, wie eine Minute vor Spielende der eingewechselte Ingo Miß den Ball nach einem Einwurf ins Tor stocherte.

Zufriedene Gesichter gab es ebenfalls im Spiel der zweiten FCE-Mannschaft auf dem Allendorfer Kunstrasenplatz. Die U 23 gewann hochverdient mit 5:0 (2:0) gegen den Kreisoberligisten TSV Michelbach.

Der Sieg war von der ersten Minute an nicht gefährdet, auch wenn sich die Gäste geschickt in Szene setzten. Nach vorn aber waren sie zu harmlos, sodass das von Jan-Phillip Schminke gehütete FCE-Tor nicht Gefahr war. Schon vor der Pause stellte Doppeltorschütze Lucas Altmann (23., 39.) die Zeichen auf Sieg. David Immel (72.), Burak Yavuz (74.) und Lucas Knebel (80.) machten den hochverdienten Sieg perfekt, bei dem Felix Paul (55.) noch die Latte traf.

Quelle: HNA