1:5! Es war eine kräftige Klatsche, die die U 23 des FC Ederbergland zum Saisonabschluss in Eschenburg einstecken musste. Allerdings waren die Vorzeichen alles andere als günstig. Acht A-jugendliche standen in der Anfangsformation der Ederbergländer. Das Battenberger Fest, Krankheit und Urlaub ließen die Trainer Fajko Efendic und Michael Möllmann zum Telefonhörer greifen und baten den Efendic-Nachwuchs nach Eschenburg. Lediglich Marius Guntermann, Fabian Müller und David Immel haben schon das Fußball-Seniorenalter erreicht. Mit Kemal Celik war noch ein „erfahrener“ Gruppenligaspieler im Kader, der auch noch in der A-Jugend spielen darf. Die so neu zusammengewürfelte Mannschaft verkaufte sich sehr gut, was auch Hoffnung im Hinblick auf die kommenden Zeiten machte.

So bildeten Celik und Haris Efendic das Innenverteidiger-Duo. Niklas Laukel im Tor hielt, was es zu halten gab, und war in seinem ersten Gruppenliga-Einsatz bereits ein großer Rückhalt. Im Spiel nach vorn hatte das Trainerteam Charlie Glanz die Mittelfeld-Zentrale verordnet, was dieser mit viel Spielverständnis und Übersicht dankte. Auch Francesco LeRose, Max Wickenhöfer, Mehmet Arslan und Marvin Starck erfüllten ihre Aufgaben sehr zur Zufriedenheit der Trainer. „Unser Pech war, dass es drei Mal aus der Distanz unhaltbar eingeschlagen hat. Bei den restlichen beiden Treffern muss man die mangelnde Abstimmung anführen, was nicht wundert “, erklärte Möllmann. Die U 23 ordnete sich zunächst betont defensiv und spielte auch mutig nach vorn. Bevor das 1:0 durch Lennart Schaab (10.) fiel, hatte Arslan die Führung auf dem Fuß (7.), als er jedoch am kurzen Pfosten vorbei zielte. Gleiches Schicksal ereilte Starck (26.), der von Guntermann bedient worden war (13.). Dann aber traf Simon Reiprich zum 2:0 (16.), was für die Heimelf die Weichen auf Sieg stellte. „Danach haben wir das Spiel immer mehr aus der Hand gegeben“, erklärte Möllmann. Reiprichs 3:0 (41.) war vor dem Pausenpfiff die Vorentscheidung. Der FCE machte den Gastgebern weiterhin das Tore schießen schwer. So vereitelte Laukel mit einer tollen Parade das 4:0 (51.). Das gelang Dennis Dorndorf (68.), bevor Benjamin Arnold (75.) den fünften Treffer hinzufügte. David Immel schob in der Schlussminute einen Konter zum Ehrentreffer ein.

Breidenbach schenkt FCE die Punkte – Früher in die Pause

Mit steigenden Temperaturen und schönem Wetter draußen schien das Virus kein Thema mehr zu sein. Doch rechtzeitig zum letzten Spieltag der Fußball-Saison sorgt Corona noch einmal für Spielabsagen. Getroffen hat es den FV Breidenbach in der Verbandsliga Mitte. Dort sollte der FC Ederbergland eigentlich zum letzten Saisonspiel am Freitagabend auflaufen, doch der FVB musste wegen Coronafällen absagen. Der FCE bekommt die Punkte nun kampflos.

„Sorry FCE, sorry an alle FV-Fans“, hieß es auf der Breidenbacher Homepage, „leider sind die Nachwirkungen des Coronaausbruchs in der letzten Woche innerhalb unserer 1. Mannschaft immer noch so groß, dass zum geplanten Freitagsspiel gegen den FCE nur vier einsatzfähige Akteure aus dem Kader zur Verfügung gestanden hätten. Da auch unsere 2. Mannschaft am Samstag im letzten Saisonspiel im Einsatz ist und auch dort mit einer Reihe von Ausfällen keine weiteren Abstellungen möglich sind, blieb unserer sportlichen Leitung schweren Herzens nichts anderes übrig, wie die Partie beim Klassenleiter abzusagen und so die kampflose Wertung zu Gunsten des FCE zu akzeptieren.“

Das sei sehr schade und bedauerlich aus sportlicher Sicht, denn die Spiele gegen den FC Ederbergland hätten stets mit viel Spannung in der Vergangenheit den Sport geliefert, den die Zuschauer sowohl in Ederbergland wie auch in Breidenbach begeisternd verfolgt hätten. Aufgrund der Belastungen in den vergangenen Wochen sind die Ederbergländer selbst nicht traurig über den Spielausfall. „Alle gehen am Stock“, hatte Stürmer Maxim Zich vor einer Woche schon nach dem 2:0-Erfolg gegen Kinzenbach festgestellt. Nun können auch die Ederbergländer etwas früher in die wohlverdiente, aber kurze Pause gehen. Denn am 4. Juli startet bereits die Vorbereitung auf die nächste Saison.

Quelle: HNA